Krankenversicherung Vergleich

Eine private Krankenversicherung kann in Deutschland nicht jeder abschließen. Denn als Arbeitnehmer mit einem üblichen Einkommen muss man in der gesetzlichen Krankenkasse Mitglied werden. Wird aber die Versicherungspflichtgrenze überschritten, dann kann man auch in eine private Krankenkasse wechseln. Hier lohnt sich insbesondere für gute verdienende Singles und für sehr gut verdienende Freiberufler der Wechsel. Denn die Kosten sind häufig geringer als bei der gesetzlichen Krankenversicherung.

Wichtig ist dann die Auswahl der richtigen privaten Krankenversicherung. Hier kommt es beim Vergleich auf Leistung und Kosten an. Nicht die billigste private Krankenversicherung ist die Beste, sondern diejenige, bei der das Preis-Leistungs-Verhältnis stimmt. Die Tarife sind auch sehr unterschiedlich, wenn man eine mögliche Selbstbeteiligung wählt.

Von vielen Personen wird der Abschluss einer Krankenzusatzversicherung in Erwägung gezogen. Dies ist vor allem darauf zurückzuführen, dass die gesetzlichen Krankenkassen manche Leistungen nicht oder nur teilweise abdecken. Durch die Gesundheitsreform wurden viele Leistungen gekürzt, durch eine Krankenzusatzversicherung können diese Leistungen wieder eingeholt werden. Denn das letzte, an dem gespart werden sollte, ist die eigene Gesundheit. In der Regel sollten jedoch vor Vertragsschluss alle verfügbaren Krankenzusatzversicherungen verglichen werden, denn es existieren viele Angebote, die nicht nur unterschiedliche Leistungen, sondern auch erhebliche Preisunterschiede beinhalten können. Oftmals können nach dem Baukastenprinzip jedoch auch individuelle Ansprüche gesammelt werden, je nach Geschmack und Bedarf können die benötigten Leistungen zusammengestellt werden.